Ausstellungseröffnung 14.Dezember 2016

                               um 16:30 Stadtmuseum St. Pölten

                               "Gib der ArMUT ein Gesicht! ArMUT ist überall"

 


          

Faktencheck der Armutskonferenz zur Deckelung der Mindestsicherung in NÖ

 

Aktuelle Kampagne:

"Mindestsicherung deckeln heißt Kindern Chancen nehmen!"

Plakate, Bierdeckel

 
                       Aktionstage gegen Armut: 13. bis 17. November 2016
 
 
 
 
 
 
 
Mit Recht gegen Armut, Seminar in Kooperation mit der AKNÖ am 11.10 in Korneuburg
 

 

 Mo 20. Juni Beginn 14 Uhr Rathaus St. Pölten: Umbrella March "Wir lassen Flüchtlinge nicht im Regen stehen"

 

"Volksanwaltschaft und die Bedarfsorientierte Mindestsicherung:

Chancen und Möglichkeiten"

Volksanwalt Günther Kräuter referierte auf Einladung des NÖ Armutsnetzwerks und des Ilse Arlt Instituts am 7. Juni im Rahmen einer

Open Lecture des Ilse Arlt Instituts an der FH St. Pölten

 

   

 

  Aktionstag anläßlich des "Tags der Erwerbsarbeitslosen"

  in Zwettl  Freitag 29. April Infonachmittag in Zwettl, Hier gehts zum Flyer

 

 

 

 

 
 
 
Das waren die Aktionstage gegen Armut 2015, ... mehr Infos.
 
 
 

 

Arbeit und Arbeitslosigkeit als Armutsfalle, Radiobeitrag FH Campus und City Radio 9.10.2015

 

Sichtbar oder versteckt? Armut im Stadtbild

Radiosendung vom 15.6.2015 auf Campus & City Radio St. Pölten hier anhören 

Acht Radio-Sendestunden aus acht Städten/Regionen zeigen ein Österreichpanorama der Armut und des Umgangs damit  auf.

Ein Themenfeld, das von Wien bis Innsbruck und von  Freistadt bis Graz die Menschen in ähnlichen und doch sehr unterschiedlichen Formen betrifft und beschäftigt.

Der St. Pöltner Beitrag über Armut im Stadtbild »Arme Landeshauptstadt? Na, bei uns gibt’s des net! Oder doch?« wurde von Ingrid Bichler, Jutta Summer, Hilde Hanausek und Birgit Flaggl – vier Radiomacherinnen des Campus & City Radio 94.4 – gestaltet.

Hier gehts zum Campus und City Radio St. Pölten

Bisherige Aktivitäten des Niederösterreichischen Armutsnetzwerks